Gesundheitspark Trier

neu: Achtsamkeitstraining!

Datum: 21.12.2018

Neu im Programm für 2019 ist ein Achtsamkeitstraining, das auch für Schmerzpatienten geeignet ist.

Start ist Mo., 28.1.2019, 16.00 bis 18.00 Uhr, 8x im Ärztehaus Engelstr. 31.

„Im Alltag Ruhe finden“
Stressbewältigung- und Entspannungskompetenz durch Achtsamkeit

Wirkungsvolle und wissenschaftlich erprobte Methode, um gelassener mit der Hektik des Alltags umzugehen und höhere emotionale Ausgeglichenheit zu erfahren In diesem praxisnahen Kurs über 8 Abende erfahren Sie alles was Sie brauchen, um gelassener mit den Anforderungen Ihres Lebens umzugehen. Durch Achtsamkeitsübungen im Liegen, Sitzen und Gehen, Achtsamkeitsmeditationen sowie achtsames Yoga bauen Sie nachhaltig Stressbewältigungs- und Entspannungskompetenz auf. Dies wird unterstützt durch die Auseinandersetzung mit Themen wie der Entstehung von Stress und dem heilsamen Umgang mit schwierigen Gefühlen und immer wiederkehrenden Gedankenmustern. Das im Kurs Erlernte kann von Ihnen anhand kleiner Achtsamkeitsübungen direkt im beruflichen und privaten Alltag integriert und eingeübt werden. Der Kurs orientiert sich an dem 8-wöchigen Programm 'Stressbewältigung durch Achtsamkeit' (MBSR = Mindfulness-Based Stress Reduction) dar, das 1979 von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn an der Universitätsklinik von Massachusetts entwickelt wurde und mittlerweile an über 500 Kliniken und Gesundheitszentren sowie in pädagogischen und sozialen Institutionen und in Unternehmen erfolgreich eingesetzt wird.
Die Wirksamkeit der MBSR-Kurse ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt.
Referentin: Sabine Krein-Jäger, MBSR-Lehrerin (Mindfulness-based Stress-Reduction), Atempädagogin und Yogalehrerin mit 20-jähriger Berufserfahrung

Bei Fragen können Sie sich gerne bei mir melden:
Tel.: 0176 / 229 323 36, Mail: yogatreff@posteo.de 

„Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hochwirksame Methode, uns wieder mit unserer Weisheit und Vitalität in Berührung zu bringen. Sie gibt uns die Möglichkeit, Richtung und Qualität unseres Lebens verantwortlich zu bestimmen.“ Prof. Dr. J. Kabat-Zinn