Sport für die Seele

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen mit leichter bis mittelschwerer Depression.
Experten wissen heute, dass gemeinsames Sporttreiben für Erfolgserlebnisse sorgt, ein gutes Körper- und Selbstwertgefühl schafft, Menschen in Kontakt bringt und Antriebsschwäche lindert. Sport ist damit eine Antwort auf viele Probleme psychisch kranker Menschen. Zwar kann der Sport alleine nicht das leisten, was eine ambulante Psychotherapie ermöglicht, er kann aber – an indikationsspezifischen und allgemeinen Wirkfaktoren anknüpfend – eine gute Unterstützung bieten und betroffenen Menschen dabei helfen, neue Ressourcen zu entdecken. Angeboten wird ein Outdoor-Ausdauer-Programm, dass die Teilnehmer fordert, aber nicht überfordert.

Neben der sportlichen Komponente setzt der Kurs auf die soziale Kooperation und die Kraft der Natur und frischen Luft. Die Gruppe kann sich unter Gleichgesinnte austauschen, gemeinsam etwas erreichen und so banal es klingt, einfach Spaß haben.
  • Susanne Bücker (B.Sc Psychologie und Fach-Übungsleiterin für Reha-Sport bei psychischen Erkrankungen)

Kursdaten

Zeiten:
Mi., 18.00 - 19.30 Uhr
offener Kurs
Ort:
Sommer:
Waldgelände "Am Weisshaus Wald Trier"
Treffpunkt "Haus des Waldes"
(Mi., 18.00 Uhr)
Winter:
Ärztehaus Engelstr. 31
(Mi., 19.30 Uhr)

Kursleiter:

Susanne Bücker

Sport für die Seele

Der Sport für die Seele richtet sich an Menschen mit depressiven Erkrankungen.
Dosierte Bewegung an der frischenl Luft unter psychologischer Betreuung stellt einen Beitrag zur seelischen Gesundheit dar.

Sport für die Seele

 

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen mit leichter bis mittelschwerer Depression.
Experten wissen heute, dass gemeinsames Sporttreiben für Erfolgserlebnisse sorgt, ein gutes Körper- und Selbstwertgefühl schafft, Menschen in Kontakt bringt und Antriebsschwäche lindert. Sport ist damit eine Antwort auf viele Probleme psychisch kranker Menschen. Zwar kann der Sport alleine nicht das leisten, was eine ambulante Psychotherapie ermöglicht, er kann aber – an indikationsspezifischen und allgemeinen Wirkfaktoren anknüpfend – eine gute Unterstützung bieten und betroffenen Menschen dabei helfen, neue Ressourcen zu entdecken. Angeboten wird ein Outdoor-Ausdauer-Programm, dass die Teilnehmer fordert, aber nicht überfordert.

Neben der sportlichen Komponente setzt der Kurs auf die soziale Kooperation und die Kraft der Natur und frischen Luft. Die Gruppe kann sich unter Gleichgesinnte austauschen, gemeinsam etwas erreichen und so banal es klingt, einfach Spaß haben.

 

 

 

  • Susanne Bücker (B.Sc Psychologie und Fach-Übungsleiterin für Reha-Sport bei psychischen Erkrankungen)
<p class="bodytext">Mi., 18.00 - 19.30 Uhr<br />offener Kurs</p>

Sommer:
Waldgelände "Am Weisshaus Wald Trier"
Treffpunkt "Haus des Waldes"
(Mi., 18.00 Uhr)
Winter:
Ärztehaus Engelstr. 31
(Mi., 19.30 Uhr)

Susanne Bücker